New Zealand Trip

Schulalltag

Die ersten Tage sind vorbei.
An der Schule sind Schüler einiger Nationen vertreten. Der Auszug aus meiner Klasse (9 Schüler): Japan, Brasilien, China, Tschechische Republik, Saudi Arabien und Schweiz.

Neun weiter Mitschüler aus der Schweiz sind noch hier. Davon sind fünf „Vollzeit Schüler“. Die restlichen gehören zum 40+ Kurs. Leider, oder zum Glück, wie man es halt nimmt, sind „wir“ Schweizer auf verschiedene Klassen aufgeteilt. Je nach Testergebnis vom ersten Tag.
Einige sind zufrieden damit, andere fühlen sich nicht so wohl in ihrer Klasse.

Aktuell, so wurde uns gesagt, ist der Altersdurchschnitt 27 Jahre. In einigen Klassen ist der Nationalitäten Mix nicht so wie in meiner. Dort hat es mehr junge Leute aus dem Asiatischen Raum, die sich untereinander austauschen. Und damit ist die allgemeine Aufmerksamkeitsrate oft nicht auf dem gewünschten Level, was einigen Landsleuten etwas zu viel Ablenkung ist. Da aber die Möglichkeit besteht wöchentlich die Klasse zu wechseln, wird sich das einspielen.

Zwischenzeitlich haben wir auch die zweite Aktivität hinter uns. Eine Excursion zum White Pine Bush Reserve. Das schöne am kleinen 40+ Anteil ist, wir vier Leute können es uns im Schulbus schön gemütlich machen.

Das White Pine Bush Reserve ist ein Stück erhalten gebliebener Küstenwald.
Nebst Nikau- Palmen, einigen wenigen Farnbäumen stehen dort einige sehr alte Kahikatea (weiße Kiefer). Es ist macht mächtig Eindruck diese mächtigen Bäume zu sehen.